Scheidungsfolgen bei Kindern

Trennung oder Scheidung stellen auch für die Kinder eine starke Belastung in vielfältiger Weise dar. Kinder haben ein sehr feines Gespür und können bereits sehr frühzeitig Veränderungen bemerken. Vor allem langandauernde Ungewissheit und unklare Streitigkeiten sind besonders belastend.

Es kommt häufig zu Verhaltensauffälligkeiten wie allgemeine Lustlosigkeit, Leistungs- und Konzentrationsproblemen. Es entsteht eine große Scham über die Trennung zu sprechen, oft wird sie sogar verleugnet bzw. es entstehen unrealistische Wiedervereinigungsphantasien.
Durch überzogene Bravheit und Schonung der Eltern erhoffen sich die Kinder diese wieder zusammenbringen zu können. Die Kinder fühlen sich dabei oftmals in einer untergeordneten, machtlosen Position. Die Ängste, Verunsicherung und Überforderung mit der Situation führen zu Symptomen wie sozialen Problemen, Schlafstörungen oder Einnässen.

Quelle: PIB München

Sie können bei uns als gesetzlich versicherte Patienten eine Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie, in unserer Privatpraxis eine Einzelpsychotherapie oder ein Coaching als Selbstzahler in Anspruch nehmen.