Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie
© mangostock - Fotolia.com

In der Praxis für Verhaltenstherapie wird für alle gesetzlich Versicherten eine Kombination aus Einzel- und Gruppenpsychotherapie sowie Entspannungstraining angeboten. Der Schwerpunkt liegt bei uns auf der wöchentlichen Gruppentherapie. Diese wird in Seminarform angeboten. Wenn Sie zu uns kommen, werden zunächst probatorische Sitzungen, die dem Kennenlernen und der Diagnostik dienen durchgeführt. Diese finden im Einzelkontakt statt.

Vorabinformationen zu unserer Praxis einschließlich des Praxiskonzeptes zum Ausdrucken im PDF-Format finden Sie hier.

Sollten Sie zur Psychotherapie allgemeine Fragen haben, finden Sie weitere Informationen unter Fragen & Antworten.

Die Sitzungen finden wöchentlich zu einem festen Termin statt, der durch Ihre/n Therapeuten/in vor Beginn der Therapie mit Ihnen abgestimmt wird. Bitte stellen Sie sicher, diesen Termin langfristig (i.d.R. 6 Monate) regelmäßig wahrnehmen zu können. Eine Gruppentherapiesitzung dauert 1 Stunde und 40 Minuten. Eine Gruppe besteht aus maximal 9 Teilnehmern. Verlässt ein/e Teilnehmer/in die Gruppe, wird dieser Platz an eine/n neue/n Patienten/in vergeben. Im Rahmen der Gruppensitzungen werden Themen behandelt, die in den meisten Fällen für alle Teilnehmer relevant sind, wie z. Bsp. der Umgang mit Emotionen, Training sozialer Kompetenzen, Stressmanagement oder Angst- und Depressionsbewältigung. Dabei ist das Ziel, das eigene Spektrum an Verhaltensweisen zu erweitern, um langfristig besser mit Problemen und Herausforderungen umgehen zu können. Verschiedene Formen der Entspannungstherapie sind regelmäßiger Bestandteil der Gruppensitzungen.

Eine Einzelsitzung hat in der Regel einen Umfang von maximal 50 Minuten. Sitzungen mit Einzelgesprächen werden parallel zur laufenden Gruppentherapie angeboten, jedoch finden diese in einem größeren Abstand statt. Die Einzeltermine vereinbaren Sie selbstständig und individuell nach Bedarf. Diese Sitzungen sind den Themen vorbehalten, die Sie nicht in der Gruppe bearbeiten möchten.

Entspannungsverfahren sind elementarer Bestandteil jeder Gruppensitzung (ausgenommen angstspezifische Gruppentherapie). In unserer Praxis können Sie die Gelegenheit nutzen, das Verfahren der progressiven Muskelentspannung nach Jacobson zu erlernen und regelmäßig zu üben. Ergänzt wird dieses Angebot bei Bedarf um Verfahren des autogenen Trainings, Imaginations- und Achtsamkeitsübungen oder anderen Formen der Entspannung.