Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie
© mangostock - Fotolia.com

In der Praxis für Verhaltenstherapie wird für alle gesetzlich Versicherten eine Kombination aus Einzel- und Gruppenpsychotherapie sowie Entspannungstraining (PMR) angeboten. Der Schwerpunkt liegt bei uns auf der wöchentlichen Gruppentherapie. Diese Wird in Seminarform angeboten. Wenn Sie zu uns kommen, werden zunächst diagnostische Gespräche bzw. im Rahmen der Akutbehandlung entlastende Gespräche im Einzelkontakt durchgeführt.

Unser Praxiskonzept zum Ausdrucken im PDF-Format finden Sie hier.

Vorabinformationen zu unserer Praxis zum Ausdrucken im PDF-Format finden Sie hier.

Sollten Sie zur Psychotherapie allgemeine Fragen haben, finden Sie weitere Informationen unter Fragen & Antworten.

Unsere Seminare finden regelmäßig einmal in der Woche statt und dauern 1 Stunde und 40 Minuten.  Es werden verschiedene Themen behandelt, z.B. Emotionstraining, Angstbewältigung, Skillstraining, Entspannungstherapie und Depressionsbewältigung. Wir beantragen bei Ihrer Krankenkasse die entsprechenden Therapieeinheiten. Wenn Sie eine Langzeittherapie möchten, ist dies auch nach Genehmigung durch Ihre Krankenkasse möglich. Die Anzahl der Teilnehmer beträgt maximal 9, wobei alle Beteiligten einer Schweigepflicht unterliegen. Wenn ein Teilnehmer aufhört, wird der Therapieplatz an einen neuen Patienten vergeben.

Ziel der Gruppentherapie ist, neue Strategien und Vorgehensweisen zu lernen, um mit Problemen und Schwierigkeiten besser umgehen zu können. Der Vorteil der Gruppe besteht darin, dass Sie sich mit anderen Patienten, die ähnliche Probleme haben, austauschen können, Unterstützung von Anderen erfahren und selbst Ratschläge oder Tipps geben können. Sie steigern Ihre soziale Kompetenz und geben und erhalten von Anderen Rückmeldungen. Die Therapeuten erklären Ihnen sehr viel zu psychologischen Themen und zur Verhaltenstherapie. Der Selbsterfahrungsanteil in unseren Seminaren ist sehr hoch, d.h. bringen Sie Ihre persönlichen Themen ein, dann profitieren Sie am meisten. Jeder öffnet sich soweit er das zu dem Zeitpunkt möchte. Ihr Gruppentherapeut sollte auch immer ihr Einzeltherapeut sein. Bitte klären Sie gleich zu Beginn, ob Sie sich den entsprechenden Termin für die Gruppentherapie langfristig regelmäßig einrichten können. Den Termin für die parallel zur Gruppe stattfindenden Einzeltherapie vereinbaren Sie immer individuell.

Die Einzelpsychotherapie wird parallel zur laufenden Gruppentherapie bei Bedarf angeboten. Sie ist niederfrequenter. Einige Themen müssen im Einzelkontakt besprochen werden. Wenn Sie parallel zu Ihrem laufenden Seminar, an dem Sie wöchentlich teilnehmen, einen Einzelgesprächstermin wünschen, werden die Termine dafür bei Bedarf individuell vereinbart. Eine Einzelpsychotherapiestunde dauert 50 Minuten.

Zu Beginn jeder Gruppentherapie wird die progressive Muskelentspannung (PMR) durchgeführt. Die progressive Muskelentspannung (PMR) ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren. Dabei geht es um die bewusste An-und Entspannung verschiedener Muskelgruppen, wodurch ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers und des Geistes erreicht wird. Patienten, die die PMR regelmäßig anwenden, berichten von einem Gefühl der Ruhe, Ausgeglichenheit, Erholung und einer besseren Konzentrationsfähigkeit nach der Durchführung.