Gewohnheiten – Segen oder Fluch?

Gewohnheiten umgeben uns – immer – tagtäglich.

ADHS verschwindet nicht einfach!

Immer mehr Kinder fallen irgendwann im Kindergarten, in der Schule oder direkt zu Hause beispielsweise durch ihre stete Lebendigkeit auf.

Seit dem 1.2.2013 Psychotherapie auch für gesetzlich Versicherte möglich

Seit dem 1.2.2013 werden auch erwachsene Patienten der gesetzlichen Krankenkassen im InVivo-Institut Dresden behandelt.

Burn-out: Epidemie vs. Hysterie

Die einen sagen, dass die Diagnose mehr über die Medienwelt, die eine neue Titelgeschichte sucht,aussagt, als über das Krankheitsgeschehen.

InVivo beim 14. Dresden Marathon

Das InVivo-Institut ist beim diesjährigen Dresden Marathon vertreten.

Zertifizierung der OPK als Sachverständige für Familienrecht

Die Leiterin des Invivo-Instituts Dipl.-Psych. Jeannette Mätzold hat am 16. Oktober 2012 das Zertifikat als Sachverständige für den Bereich Familienrecht von der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer…

Praxiserweiterung im InVivo-Institut Dresden: Neue Praxis für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche kommen am Beginn von neuen Entwicklungsphasen häufig in Schwierigkeiten und Krisen: beim Eintritt in den Kindergarten, die Schule, die Pubertät oder in die Ausbildung.

Wozu dienen Gefühle?

Immer wieder liest und hört man es in den Medien, wenn Menschen abrupt, aus dem Nichts heraus ihr Verhalten ändern und beispielsweise auf eine andere Person gewaltvoll losgehen oder diese mit verbalen…

Verbitterungsstörung: Wissenschaftliche Neuentwicklung

Eine wissenschaftliche Neuentwicklung ist die „posttraumatische Verbitterungsstörung (PTED)“.

Einsamkeit kann Ihre Gesundheit gefährden

Wussten Sie schon, dass Einsamkeit das Gleiche bedeutet wie permanentem Stress ausgesetzt zu sein und damit die Gesundheit gefährden kann?